Gehörbildung & Musiktheorie

Hören – Üben – Erkennen – Notieren – Nutzen

Müssen Sie sich auf eine Musik-Aufnahmeprüfung (oder ähnliches) vorbereiten und suchen nun für den „theoretischen“ Teil der Aufnahmeprüfung geeignete Übungen zur Gehörbildung – denn hier hapert es leider bei den meisten?

Wollen Sie  alleine intensiv Gehörbildung üben und wissen nicht wie?

 

Hier kann ihnen sicher geholfen werden!

Für eine Musik-Aufnahmeprüfung („theoretischer Teil“ / Gehörbildung) sollten Sie folgendes beherrschen – also hörend erkennen, benennen und notieren können:

  • salle Intervalle
  • sDreiklänge und deren Umkehrungen
  • sSeptakkorde
  • sMehrtonfolgen & Tonleitern
  • sAkkorde & Akkordfolgen
  • sRhythmen als Diktat
  • sMelodien als Diktat (wenigstens einstimmig)
  • sund einiges mehr?
Sind Sie soweit fit in Gehörbildung?

Müssen Sie ihr Basiswissen bezüglich Musiktheorie noch aufbessern in Bezug auf:

Intervalle, Dreiklangs- und Mehrklangsbildung, Tonleitern und deren Aufbau, Kadenzbildung, Rhythmik, Rhythmen zählen und richtig notieren, Quintenzirkel, Obertonreihe … ?

 

Diese Seite bietet ihnen Artikel – und auch viele kostenlose Übungen – zur Gehörbildung und Musiktheorie, sowie Empfehlungen zu spezielleren Gehörbildungs-Übe-Produkten.

Dazu habe ich soweit die Aufnahmeprüfungs-Testklausuren aller deutschen Musikhochschulen durchgesehen und auch noch in Erinnerung meiner eigenen Aufnahmeprüfung die Übungen und Übe-Produkte erstellt.

Die Hör-Aufgaben zu diesen Übungen und Übe-Produkten wurden (und werden weiterhin) immer mit einem „echten“ Flügel aufgenommen, um einen natürlichen Klang zu gewährleisten, wie man ihn normalerweise auch in Prüfungen erleben wird. Zudem ist der natürliche Klang für Musikerohren sicher angenehmer, als ein synthetischer Midi- oder Digitalpiano-Sound.

Auslöser für die Existenz dieser Seite ist vor allem mein langjähriges Anliegen, angehende Musikstudenten darin zu unterstützen, die Hürde „Gehörbildung“ und auch „Musiktheorie“ in ihrer Aufnahmeprüfung zu meistern, so gut das hier online möglich ist. 

Selbstverständlich richtet sich diese Seite mit ihren Infos und Übungen auch an bereits aktive Musikstudenten und alle Musiker, Musikschüler und Musikinteressierte, die ihr Gehör schulen und trainieren oder Ihr Wissen über Musiktheorie erweitern möchten.

Starten Sie am bestem auf der folgenden Seite „Gehörbildung“, die Sie über den blauen Link aufrufen können und arbeiten Sie die für Sie am wichtigsten Artikel und Seiten durch!

Viel Erfolg bei ihren musikalischen Aktivitäten und Ambitionen!
Ihr Hansmartin Kleine-Horst

  

Und wenn Sie Fragen haben, können Sie mich gerne per e-mail kontaktieren!

Für weitere Anregungen zu Übungen, konstruktive Kritik, gefundene Fehler (hoffentlich nicht viele …) bin ich sehr dankbar!

DRINGENDER RAT FÜR ANGEHENDE MUSIKSTUDENTEN:

Arbeiten Sie unbedingt die E-Mail-Serie „21 Gehörbildungs-Sessions“ durch!
Melden Sie sich dazu zum Newsletter an:
 
  

Die E-Mail-Serie '21 GEHÖRBILDUNGS-SESSIONS' startet gleich zu Beginn - nach Ihrer Newsletter-Anmeldung.
Sie erhalten 21 automatische E-Mails im Abstand von erst einem bis später drei Tagen mit den Links und Infos zu Gehörbildungs-Audio-Übe-Sessions von jeweils ca. 15 bis 20 Minuten Dauer.

In je 4-5 Übe-Blocks werden ihnen Aufgaben zur Gehörbildung gestellt, die Sie quasi „live“ – wie in einer kleinen Prüfung – abarbeiten sollen:

  • Intervalle erkennen
  • Drei- und Vierton-Folgen benennen
  • Tonleitern benennen
  • Dreiklänge, Umkehrungen, Lagen, Stellungen erkennen
  • Septakkorde und deren Stellungen erkennen
  • kurze Rhythmen notieren
  • kurze Melodie-Phrasen notieren

Die Lösungen erhalten Sie anschließend selbstverständlich auch dazu!

Das ist eine einmalige und kostenlose Unterstützung, um ihre Hör-Fähigkeiten zu prüfen, zu trainieren und zu erweitern.

 

Ein 'MUSS' für angehende Musikstudenten!
Sehr hilfreich sind diese „Gehörbildungs-Sessions“ vor allem auch, wenn Sie sich in absehbarer Zeit auf eine Musik-Aufnahmeprüfung vorbereiten müssen. Man erlebt hier direkt, was klappt und was man besser noch vertiefend üben sollte!

Mit ihrer Anmeldung zum Newsletter erhalten Sie  außerdem ab und an:
Infos, Tipps, Empfehlungen und ggf. Rabatt-Codes rund um das Thema „Gehörbildung & Musiktheorie“!

 

Buch-Empfehlungen zur Vorbereitung auf ein Musikstudium

Bücher und Themen zur Vorbereitung auf ein Musikstudium Wenn man Musik studieren möchte, sollte man sich bekanntlich rechtzeitig auf die  betreffende Aufnahmeprüfung (je nach Studiengang) vorbereiten. Dazu gehört zum einen die Vorbereitung auf die Prüfung im...

8 einstimmige Melodie-Diktate, Themen von Barock-Meistern

8 einstimmige, barocke Melodie-Diktate hören und notieren - praktische Gehörbildung! Hier können Sie 8 nur einstimmig eingespielte Melodiediktate (kleine Themen von Barockmeistern) hören und aufschreiben üben: Einstimmige Melodie-Diktate werden auch ansatzweise in...

Vier-Tonfolgen hier hören üben

Vierton-Folgen kostenlos als praktische Gehörbildung und Vorbereitung auf das Musikstudium üben. Hier können Sie kostenlos üben, Vierton-Folgen zu hören. Als Vorbereitung sollte man den Artikel über das Dreiton-Folgen hören üben durchgegangen sein!...

Dreiklangsstellungen und Dreiklangslagen hören üben

Dreiklangs-Stellungen (Quartsextakkord, Sextakkord, Grundstellung) und Dreiklangslagen (Quintlage, Oktavlage, Terzlage) können hier hören geübt werden! Üben Sie auf dieser Seite - weiter unten - das Hören und Erkennen von Dreiklangsstellungen und Dreiklangslagen! Alle...

Vierstimmigen Satz, Bach-Choral als Hördiktat notieren üben

Bach-Choral als vierstimmiges Hördiktat Als Musikstudent oder angehender Musikstudent muss man häufig einen 4-stimmigen Choral oder einfacheren Satz bei Musikprüfungen  (für die Aufnahmeprüfung) hören und notieren können - zumindest in Ansätzen ... Beim Hör-Diktat...

Tonleiter hören und erkennen üben

Tonleitern hören, erkennen, notieren Tonleitern hörend erkennen und  auch notieren zu können ist normalerweise eine Grundanforderung von Musik-Aufnahmeprüfungen. Meist werden eher die "normalen" Dur- und Molltonleitern und die Kirchentonleitern geprüft. Manchmal aber...

Tonleitern und Jazzskalen anhören

Hier kann man die 19 verschiedenen  Tonleitern und Jazzskalen anhören! Mit dem Gehörbildungs-Produkt "152 Tonleitern und Skalen" wird das hörende Erkennen  und Notieren dieser Tonleitern als Hörübungen trainiert.Weitere Dominantskalen im Jazz:Siehe...

Rhythmik und Zählen

Wie zählt man einen Rhythmus aus? Der Rhythmus spielt in der Musik eine genauso wichtige Rolle wie die Melodie, die Harmonie und der Klang! Es ist unbedingt erforderlich, einen bewussten Überblick über rhythmische Strukturen zu haben. Halbierung der Zeit...

Rhythmen aufschreiben – Rhythmus-Diktate bewältigen

Rhythmen und Rhythmus-Diktate nach Gehör aufschreiben   Vorgespielte Rhythmen zu notieren, wird normalerweise auch in Aufnahmeprüfungen an Musikhochschulen verlangt. Meist handelt es sich um 1-, 2- oder 4-taktige Rhythmen, die als 'Schleife' (Loop) mehrfach...

Rhythmus-Zählübung 6

Rhythmen selbst auszählen (6)   Üben Sie hier das genaue Auszählen von kurzen Rhythmen: Drucken Sie sich zuerst das Arbeitsblatt aus: Arbeitsblatt zu Rhythmus-Zählübung 6   Aufgabe: 1. Schreibe die Zählzeiten unter die Noten 2. Klopfe und zähle (laut) den...